Blog

Beitrag: Spart Zeit und Geld: Das sind die Vorteile eines Terminalservers

Spart Zeit und Geld: Das sind die Vorteile eines Terminalservers

Das sind die Vorteile eines Terminalservers

Stellen Sie sich vor, Sie kommen ins Büro, starten den Rechner und sehen den Update-Bildschirm. Einen Kaffee später erscheint zwar Ihr Desktop, doch Ihr Kollege von der IT muss eben noch etwas an Ihrem PC machen. Sie kommen kaum dazu, Ihre E-Mails durchzusehen, bevor Sie zum Außentermin müssen. Dort merken Sie, dass Sie eine Datei vergessen haben, die Sie beim Kunden vor Ort dringend brauchen.

Natürlich ist das ein Beispiel für einen wirklich schlechten Start in den Arbeitstag. Die einzelnen Punkte zeigen aber auch, was eine schlecht organisierte IT kostet: Zeit und Geld. Eine Terminalserver-Lösung spart Ihnen beides. Doch wie funktioniert sie genau?


Systeme und Software werden über Nacht aktualisiert


Ein Terminalserver-System bedeutet: kein Wartebildschirm mehr beim Systemstart und kein „Bitte aktualisieren Sie Ihre Software“ nach dem Ausführen eines Programms. Denn bei einem solchen System wird die gesamte Arbeitsumgebung zentral verwaltet. Wenn Sie in den Feierabend gehen, übernimmt der Terminalserver sämtliche Wartungsarbeiten, so dass Sie am nächsten Morgen „up to date“ in den Arbeitstag starten können. Das lässt sich gut an einem Beispiel erläutern:


Terminalserver schaffen effizientes und sicheres Arbeiten


Ein Steuerberatungsbüro mit 15 Mitarbeitern nutzt einen Terminalserver. Auf diesem ist die für die Arbeit notwendige DATEV-Umgebung installiert. Softwareupdates müssen nicht auf den 15 Arbeitsrechnern der Belegschaft separat erfolgen, sondern werden einmal – außerhalb der Bürozeiten – zentral auf dem Terminalserver installiert. Darüber hinaus wird ein automatisierter Test durchgeführt, der gewährleistet, dass alle Anwender/-innen am nächsten Tag an ihrem Arbeitsplatz mit der neuesten Softwareversion arbeiten können. Gleiches gilt auch für das Betriebssystem oder andere Programme, was nicht nur das Arbeiten erleichtert, sondern auch zusätzliche Sicherheit in Ihrer IT-Infrastruktur schafft.


Terminalserver vereinfachen Wartung und Fehlerbehebung


Beim Beispiel des Steuerberatungs-Büros geblieben: Statt – wie schon erwähnt – 15 PCs separat aktuell zu halten, muss nur noch an einer Stelle Hand angelegt werden. Das spart Zeit und kommt es doch mal zu einem Problem, erfolgt die Fehlerbehebung nicht an einem einzelnen Rechner und möglicherweise sogar noch vor Ort, sondern per Fernzugriff auf den Terminalserver. Vorbei sind die Zeiten, in denen die/der IT-Verantwortliche im Unternehmen noch zu Fuß von Rechner zu Rechner laufen musste.
Neue Benutzer werden einmalig zentral auf dem Terminalserver eingerichtet. Nutzerkonten von Beschäftigten, die aus dem Unternehmen ausscheiden, müssen an gleicher Stelle nur einmal deaktiviert werden. Sie haben dann keinerlei Zugriff mehr.


Einmal installieren und kostengünstig lizensieren dank Nutzung eines Terminalservers


Ihr Unternehmen nutzt eine neue Software? Auch hier spielen Terminalserver eine Stärke aus. Einerseits muss das neue Programm nur einmal zentral auf dem Server installiert werden, um es auf allen Arbeitsplätzen nutzen zu können. Andererseits sind dazu passende Terminal-Softwarelizenzen teilweise sogar günstiger, als eine Lizenz für jeden genutzten Computer separat zu registrieren.  Apropos Computer: Ihre Mitarbeiter brauchen dank des Terminalservers nicht mehr einen voll ausgestatteten Desktop-PC, sondern nur noch einen kostengünstigen und sparsamen Thin-Client. Alle seine Vorteile erfahren Sie im Beitrag „Thin-Client statt Desktop-PC: Das sind die Vorteile“.


Sicher und von überall: Terminalserver ermöglichen ein flexibles Arbeiten


Mobiles und flexibles Arbeiten, etwa von zu Hause oder direkt beim Kunden, steigen in ihrer Bedeutung. Terminalserver schaffen hierzu eine sichere und weltweit zugängliche Umgebung. Der Zugriff erfolgt über einen sogenannten VPN-Tunnel (Virtual Private Network), eine verschlüsselte und mehrfach abgesicherte Verbindung (Stichwort: 2-Faktor-Authentifizierung). Über diesen Weg kann jeder Ihrer Mitarbeiter von überall auf der Welt auf die Unternehmensdaten und -software zugreifen und diese, als ob sie oder er im Büro sitzen würde, nutzen. Gebraucht wird lediglich eine stabile Internetverbindung, alles andere läuft auf dem Terminalserver.


Terminalserver lassen sich in ihrer Leistungsfähigkeit flexibel skalieren


Sie brauchen mehr Rechenleistung? Statt einzelne Rechner teuer aufzurüsten oder noch teurer auszutauschen, reicht es schlicht, zusätzliche Ressourcen zuzubuchen, die im Terminalserver installiert werden. Dadurch profitiert nicht nur ein einzelner Arbeitsplatz von zusätzlicher Leistung, sondern alle Beschäftigten ihres Unternehmens, da die Ressourcen zentral bereitgestellt werden.

Zusammenfassung: Das sind die Vorteile eines Terminalservers

Im Vergleich zu einzeln organisierten PC-Arbeitsplätzen haben Terminalserver einige Vorteile. Sie:

  • können einfach und zentral aktualisiert und gewartet werden,
  • sind sicherer, weniger fehleranfällig und in mehrfacher Hinsicht kostengünstiger,
  • ermöglichen ein effizientes und weltweites Arbeiten und
  • lassen sich im Hinblick auf die Leistung flexibel (hoch-)skalieren.

Hier noch eine kompakte Erläuterung der Vorteile einer TerminalServer Umgebung durch Lukas Blaschke als YouTube Video

Zurück